Mitgliederversammlung nach langer Corona-Pause

Aktualisiert: 21. Apr.

Heimatfreunde tagen in Kattenvenne


Zur Mitgliederversammlung 2022 fanden sich am vergangenen Donnerstag (07.04.) die Lienener Heimatfreunde in der Gaststätte Gravemeier in Kattenvenne zusammen. Nach langer Corona-Pause war nun wieder eine Zusammenkunft in Präsenz möglich. Vorsitzende des Heimatvereins, Karla Voß, konnte aber nicht nur die erschienenen Mitglieder recht herzlich begrüßen, sondern auch die Sieger des Lienener Schulentscheids des plattdeutschen Lesewettbewerbs: Pelle Brinkmann (1. Platz), Lina Beiderwellen (2. Platz) und Mattis Huneke (3. Platz) brachten den Anwesenden noch einmal gekonnt ihre plattdeutschen Geschichten und Gedichte zu Gehör. Die Kinder hatten dabei im Vorfeld einen besonderen Wunsch – ein Gedicht gegen den Krieg in der Ukraine. Hildegard Goldau nahm sich dieser Herausforderung an. Das Ergebnis begeisterte die Zuhörer.

Das Friedensgedicht von Hildegard Goldau trug Mattis Huneke zum Beginn der Versammlung den Heimatfreunden vor.


Nach dem gelungenen mundartlichen Einstieg in die Versammlung wurde der Verstorbenen aus den vergangenen Jahren gedacht. Daran schloss sich der Bericht der Schriftführerin Ute Peters an. Insgesamt konnten trotz Sparflamme des Vereinslebens während der Pandemie elf neue Mitglieder im Heimatverein begrüßt werden. Vor Beginn des Lockdowns im Frühjahr 2020 konnte der Heimatverein noch eine Winterwanderung im Dörenberg, eine Fahrt nach Riesenbeck und Gravenhorst und das Grünkohlessen durchführen. Während der Pandemie wurden dann nur noch Vorstandssitzungen – zumeist digital – und im Oktober 2021 das Treffen am Grenzstein am Postdamm abgehalten. Die Vereinsarbeit ruhte aber nicht ganz. Wie gewohnt wurden die beiden plattdeutschen Heimatkalender 2021 und 2022 herausgegeben, die sehr guten Absatz fanden. Ein Heimatscheck in Höhe von 2000 Euro konnte für die Digitalisierung von Quellen zur Lienener und Tecklenburger Geschichte aus Archiven verschiedener Bundesländer und sogar aus Österreich eingeworben werden. Im Schaufenster an der Hauptstraße wurde eine Ausstellung zum 100. Geburtstag des Musikvereins Lienen präsentiert. Zudem erarbeitete die Arbeitsgruppe Zeitgeist in Kooperation mit der Lienener Tourist-Information zwei digitale Ortrundgänge für Kattenvenne und Lienen, die im Internet einzusehen sind. Diese finden sich auch auf der neuen Homepage des Vereins, die von Jens Dölling gestaltet wurde. Auch die Vorbereitungen zum plattdeutschen Lesewettbewerb konnte seit Herbst 2021 durchgeführt werden.


Der Wirtschaftsbericht von Kassiererin Anita Henke ergab ein sehr positives Bild. Vor allem die Kalenderverkäufe, aber auch eine Spende der PSD Bank Westfalen-Lippe eG bescherten den Heimatfreunden 2020 und 2021 einen ordentlichen Überschuss. Die Kasse wurde von Dr. Hartwig Mennen und Gottfried Steinigeweg geprüft und für vorbildlich geführt befunden, woraufhin der Vorstand einstimmig entlastet wurde. Zum neuen Kassenprüfer wurde Ulrich Harde gewählt. Mit einem Ausblick auf die kommenden Projekte und Veranstaltungen wurde die Versammlung geschlossen.